Visionssuche Ablauf

Vorbereitung / Ablösung – 4 bis 5 Tage im Basislager
DVisionssuche Brücke - Ablösungie Visionssuche beinhaltet die drei traditionellen Phasen von Ablösung, Prüfung und Rückkehr, wie wir sie auch in den Heldinnenreisen unserer Mythen und Märchen finden.

Du nimmst Abstand vom Gewohnten, von Deiner Alltagsrealität. Die Zeit der Innenschau beginnt. Auf der Basis der 4 Schilde Arbeit vertieft sich Dein Verständnis für Deine jetzige Lebenssituation, was es gilt loszulassen und was Dich nährt und ruft. 
Tägliche Schwellengänge von einigen Stunden stärken Dein Vertrauen in Deine Fähigkeiten, Dich in der Wildnis zu bewegen und Deine Rückverbindung zur Natur. Du gehst mit ihr in Kommunikation und lernst die bildhafte Sprache von Symbolen zu entschlüsseln.
Über das Teilen der Geschichten im Kreis webt sich ein starkes, tragendes Gruppennnetz.

  • Gestalten eigener Rituale und Zeremonien
  • Klären Deiner Absicht für die Auszeit
  • Umgang mit Ängsten, Sicherheitssystem, Fasten
  • Finden Deines Kraftplatzes für die Schwellenzeit
Visionssuche / Schwellenzeit – 4 Tage und Nächte in der Natur
Visionssuche - Steinkreis, die symbolische Schwelle zur heiligen WeltIn diesem Zwischenreich, auch Liminalzeit genannt, findet die Wandlung statt. Es ist die Phase des Kokons, des Rückzugs und der Beschränkung auf das Nötigste für Dein persönliches Wohlbefinden und Deine Sicherheit.

Mit einem zeremoniellen Abschied vor Sonnenaufgang überschreitest Du die Schwelle und trittst in den Raum der Leere, des reinen Seins, der Verschmelzung von profan und heilig.

Du verbringst vier Tage und Nächte alleine fastend in der Wildnis, eingebettet in die Unendlichkeit, getragen von der Erde.

  • Begegnung mit Dir selbst, mit Deinem innersten Wesen
  • Wandeln in der Seele der Landschaft, die Deine Seelenlandschaft spiegelt
  • Das Leitungsteam wacht im Basislager
Wiedereingliederung / Der Schatz wird sichtbar – 3 Tage im Basislager
loco-am-flussWährend dieser drei Tage kannst Du in einem geschützten Rahmen Deine Erlebnisse integrieren und Dich behutsam dem Alltäglichen annähern.

Durch das Teilen Deiner Geschichte im Kreis der Gruppe gewinnen scheinbar banale Ereignisse an Tiefe und verweben sich zu Deinem Mythos. Der Sinn hinter der Geschichte kann durch das Spiegeln leichter erkannt werden. Deine Gaben und Begabungen werden sichtbar. Dein persönlicher Schatz greifbar. 

  • Rückkehr ins Basislager, zeremonielle Reinigung und Fasten brechen
  • Erzählen der Erlebnisse im Kreis der Gruppe
  • Spiegeln der Geschichte durch die LeiterInnen
  • Erfahrungen und Einsichten würdigen und verankern
  • Erste Schritte auf dem Weg in den Alltag
Vor und nach dem Seminar
Der lebendige Prozess der Wandlung beginnt mit Deinem Entschluss und Deiner Anmeldung zur Visionssuche. Du erhälst von uns  Anregungen und Aufgaben zur Einstimmung.
Nach der Visionssuche – zurück im gewohnten Umfeld – setzt sich der Integrationsprozess fort. Die Phase der Inkorperation der neu erworbenen Gaben braucht Zeit und Achtsamkeit.
Als BegeiterInnen stehen wir ein Jahr lang als Ansprechpersonen zur Verfügung.